Q-Experten: Tierärztliches Kompetenznetzwerk für Herdenconsulting GbR

Herzlich Willkommen bei den Q-Experten

Ist das Milchvieh gesund, dann freut sich der Bauer.

Wir begrüßen Sie im Netzwerk erfahrener Tierärzte, die sich auf die Betreuung von Milchviehherden spezialisiert haben. Die fortschreitende Entwicklung in Landwirtschaft und Tiermedizin erfordert umfassende fachliche Kenntnisse. Durch intensiven Informationsaustausch sind unsere Erfahrungen nicht nur für alle Q-Experten verfügbar, sondern können auch anderen Tierärzten und Landwirten bereitgestellt werden.

Unsere Q-Experten sind regional tätig. Als praktizierende Tierärzte sorgen wir in Rinderbetrieben für eine optimierte Betriebsführung und Herdengesundheit. Als externe Berater bieten wir Tierärzten unsere Kooperation und Dienstleistungen im Herdenmanagement an. Auch Landwirte können sich jederzeit mit Fragen an uns wenden.

Nutzen Sie unsere Hotline: Telefon 08105 010994 Q-Hotline

Q-Experten wissen, was Kühe brauchen.

Besprechnung der Q-Experten
von links: Dr. Berthold Graule, Dr. Siegfried Moder, Dr. Gisela Bosch, Dr. Andreas Striezel, Dr. Johann Haunroth, Dr. Georg Orthuber, Dr. Markus Bentele

top agrar - aktuelle Schlagzeilen für Rinderhalter

Die nachfolgenden Artikel stammen aus top agrar ONLINE und werden automatisch aktualisiert.
Bitte klicken Sie auf die Überschriften, um mehr zu erfahren.

top agrar-Seminar: Milch direkt vermarkten - lohnt sich das?

Sie wollen in die Direktvermarktung von Milch einsteigen und sich umfassend informieren? Dann sind sie bei unserem Tagesseminar genau richtig. Einen Tag lang berichten Ihnen Praktiker darüber, was es bei Technik, Hygiene, Vermarktung und Kosten zu beachten gibt.

Milchmengen-Reduktionsprogramm schon überzeichnet?

Zwei Tage nach Ende der ersten Antragsfrist ist noch nicht eindeutig klar, wie viele Milcherzeuger aus Europa mit wie viel Milchmenge an dem EU-Milchmengen-Reduktionsprogramm teilnehmen möchten. Aktuell scheint es auf eine Punktlandung oder leichte Überzeichnung bereits in der ersten Antragsrunde hinauszulaufen.

Hilfsprogramm auf der Zielgeraden

Das Bundeslandwirtschaftsministerium zurrt die Bedingungen für den zweiten Teil des Hilfsprogramms fest. Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt versucht den Druck auf die Milchbranche, Veränderungen einzuleiten, aufrecht zu erhalten. Der Vorstoß von fünf Genossenschaftsmolkereien bekommt Zulauf.