Q-Experten: Tierärztliches Kompetenznetzwerk für Herdenconsulting GbR

top agrar - aktuelle Schlagzeilen für Rinderhalter

Die nachfolgenden Artikel stammen aus top agrar ONLINE und werden automatisch aktualisiert.
Bitte klicken Sie auf die Überschriften, um mehr zu erfahren.

Jubiläum im Milchwerk Pronsfeld

Der größte Standort der Molkereigenossenschaft Arla Foods in Pronsfeld feiert sein 50-jähriges Jubiläum. 1967 von der Milch-Union Hocheifel (MUH) im Kreis Bitburg-Prüm gebaut, produziert es heute täglich 4,3 Mio. kg Verarbeitungsmilch, 113 t Mischstreichfette und 68 t Butter.

Global Dairy Trade: Leichter Preisanstieg

Auf der internationalen Handelsplattform für Milchprodukte Global Dairy Trade gibt es weiter wenig Bewegung: Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume ist diese Woche leicht um 0,9 % auf 3.368 $/t gestiegen. Die Zahl der Teilnehmer stieg im zweiten Quartal deutlich.

Grüne Milchmarktstudie: Konsequenzen aus der Krise

Bündnis 90/Die Grünen hat den Milchmarkt sowie Schmidts Milchbericht 2017 prüfen lassen. Ergebnis: die Export-Strategie führt zu niedrigen Milchpreisen, die Lieferbeziehungen müssen neugestaltet und eine Branchenorganisation gegründet werden. Ostendorff: "Wir müssen Erzeuger stärken, um künftige Krisen zu verhindern."

Zahl der GVO-freien Milchprodukte in Deutschland steigt

Die Zahl der als gentechnikfrei deklarierten Milchprodukte in deutschen Kühlregalen ist gestiegen. 15 % der im Zeitraum von August 2016 bis Juli 2017 neu eingeführten Milchprodukte tragen das Siegel. Das ist doppelt so häufig wie im Rest Europas.

Tierärzte fordern Ausstieg aus Anbindehaltung

Landwirte sollen Rinder nicht mehr in der Anbindung halten. Diese Haltung sei weder tier- noch verhaltensgerecht. Das fordert die Bundestierärztekammer (BTK) in einem Positionspapier an die Parteien zur Bundestagswahl.

Milchpreis-Garantie: 37,85 ct/kg für ein Jahr

Der niederländische Dienstleister Dairy-Trading Online (DTO) bietet wieder Milchpreis-Garantiezertifikate für Deutschland an. Der Festpreis beträgt 37,85 ct/kg Milch für den Zeitraum 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018. Ein Zertifikat umfasst 50.000 kg.

Verfälscht Russland seine Milch-Statistik?

Russland soll statt der statistisch angegebenen 31 Mio. t nur 17 Mio. t Rohmilch jährlich produzieren. Lebensmittelfälschungen und Panschungen seien für die große Differenz verantwortlich. Davon geht der Verband des russischen Milchsektors (RSPMO) aus.

EU exportiert mehr Milchprodukte

Die EU hat in den ersten sieben Monaten von 2017 den Absatz von Milchprodukte auf dem Weltmarkt gesteigert. Umgerechnet in Milchäquivalente exporte die EU knapp 1 Mio. t mehr als im Vorjahreszeitraum. Das berichtet die ZMB.

Schmidt besucht Molkerei Berchtesgadener Land

Landwirtschaftsminister Christian Schmidt und der Bundestagsabgeordnete Dr. Peter Ramsauer besuchten die Genossenschaftsmolkerei Berchtesgadener Land in Piding. Sie interessierten sich dafür, wie die Molkerei ihren Landwirten auch während der Milchkrise einen überdurchschnittlichen Milchpreis auszahlen konnte.

Umfrage: Was erwarten Sie vom Tierarzt?

Die Arbeit der Tierärztinnen und Tierärzte ist vom gesellschaftlichen Wandel betroffen. Deshalb stellt sich die Frage, ob das heutige Tiermedizinstudium noch ausreichend für die Tätigkeit in der Rinderpraxis ist. Maria Kronenberger möchte das in einer Umfrage herausfinden - machen Sie mit!