Q-Experten: Tierärztliches Kompetenznetzwerk für Herdenconsulting GbR

top agrar - aktuelle Schlagzeilen für Rinderhalter

Die nachfolgenden Artikel stammen aus top agrar ONLINE und werden automatisch aktualisiert.
Bitte klicken Sie auf die Überschriften, um mehr zu erfahren.

Wie viel Rohmilch kommt noch?

Wie die ZMB berichtet, entwickelt sich die abgelieferte Milchmenge in Deutschland aktuell weder auf- noch abwärts. Was sind die Gründe und wie sieht es in Österreich und den Niederlanden aus?

Landwirte berichten: So werden Kälber in den USA gehalten

Auf einer Reise in die USA haben wir Milchkuhbetriebe und Kälberaufzüchter besucht. Die Dimensionen sind vor allem im milchviehreichsten Staat Wisconsin andere als in Deutschland.

Bundesrat beschließt Initiative zur Entwaldungsverordnung

Der Bundesrat fordert die Bundesregierung auf, sich für eine praxisgerechte Umsetzung der EU-Verordnung über entwaldungsfreie Lieferketten einzusetzen. Der Antrag für die Initiative kam aus Bayern.

Artikel 148: Was ist das eigentlich und warum streitet die Milchbranche darüber?

Der Artikel 148 GMO kocht immer wieder in politischen Diskussionen bei Milcherzeugern auf. Was steckt eigentlich dahinter und wieso sind die Meinungen so unterschiedlich?

Künftig Geokoordinaten für jedes Rind?

Müssen deutsche Rinderhalter bald auf den Meter genau angeben, wo das Tier wann stand? Sieht aktuell ganz danach aus – um zu beweisen, dass die Flächen nicht entwaldet wurden.

Mindestlohn, Bürokratie und Gentechnik: Das bewegte unsere Landwirte diese Woche

Welche Themen bewegen die top agrar-Community in dieser Woche? Wir haben eine Auswahl an Stimmen, Meinungen und Gedanken unserer Leserinnen und Leser für Sie gesammelt. Und was meinen Sie?

Jungbullenpreise überraschend freundlich

Normalerweise neigen die Bullenpreise im Frühsommer zur Schwäche. 2024 ist das anders. Die Erzeugerpreise stiegen zuletzt sogar. Wie geht es weiter?

Von Hafermilch bis Laborfleisch: Das sind die 4 Kategorien alternativer Proteine

Bei der Diskussion um Fleisch- und Milchersatzprodukte gehen verschiedene Kategorien oft durcheinander. Wir erklären die vier Bereiche mit Beispielen aus der Landwirtschaft.

Milchpreis-Indikator steigt nur leicht

Milchfett ist gefragt und deshalb steigt das IG-Milchbarometer auf 45,1 ct/kg Milch. Das könnte auch ein Indikator für steigende Milchpreise sein. Doch Anfang 2025 sieht es schon wieder anders aus.

GAP-Prämie trotz fehlender Ohrmarken? Das wird jetzt möglich

Der Verlust einer oder beider Ohrmarke soll nicht zum Ausschluss von GAP-Prämien für Rinder, Schafe und Ziegen führen. Damit will das Landwirtschaftsministerium unnötige Bürokratie abbauen.

Wenn die Kuh nicht mehr aufsteht

Eine festliegende Kuh ist immer ein Notfall im Betrieb. Klare Abläufe und die richtigen Hilfsmittel bringen die besten Ergebnisse für Mensch und Tier.

Rettet Gülle die Bergwiesen?

Klimatische Veränderungen wirken teils dramatisch auf Grünlandböden und -pflanzen in Bergregionen. Helfen könnte ausgerechnet organischer Dünger - also Gülle.

Kaum Veränderungen bei den April-Milchpreisen

Im April gab es vereinzelt Milchpreiskürzungen. Andere Verarbeiter hoben den Auszahlungspreis an. Die Mehrheit der Molkereien veränderte den Preis im Vergleich zu März nicht.

Wie viel mehr gibt es für die Rinder in Haltungsform 3?

Immer mehr Rindermäster setzen auf Haltungsform 3. Die VEZG notiert daher HF3-Tiere künftig separat. Das ist allerdings nicht der einzige Grund.

BTV-3-Impfstoff gestoppt - wie können Rinderhalter jetzt reagieren?

Für das Sommerhalbjahr sollten die Infektionen mit BTV-3 steigen. Ein kurzzeitig verfügbarer autogener Impfstoff ist nicht mehr auf dem Markt. Wie können Rinderhalter ihre Herden jetzt schützen?

DMK-Chef Ingo Müller: "Wir haben nicht gezockt!"

Schlechter Milchpreis im vergangenen Jahr, 700 Mio. kg Milch in Kündigung im laufenden Jahr. Wie gehts weiter bei Deutschlands größter Molkereigenossenschaft, dem Deutschen Milchkontor?

Vogelgrippe bei Milchkühen – so hoch ist das Risiko

In den USA sind mindestens 36 Milchkuhherden mit Vogelgrippe infiziert. Ein Novum auch für die Wissenschaft. Prof. Christa Kühn, Präsidentin des FLI, erklärt, worauf Rinderhalter jetzt achten sollten.

Erster Blauzungen-Fall in Rheinland-Pfalz

Mit dem aktuellen Blauzungen-Fall in Rheinland-Pfalz gilt das Bundesland nicht mehr als "frei". Welche Transportbeschränkungen gelten nun?

Weniger Kühe und Schweine in Europa schaden dem Klima

Aus Sicht der FAO müssen wir in der Nutztierhaltung effizienter werden. Nur so können wir 10 Mrd. Menschen ernähren.

Stress pur: Was tun bei Schwergeburten von Kälbern?

Ein zu großes Kalb, die falsche Lage oder Komplikationen während der Geburt: Bei Kalbungen läuft nicht immer alles glatt. Häufig muss dann der Tierarzt gerufen werden. Worauf ist zu achten?

Stilllegung, Pflanzenschutz & Bürokratie: Das bewegt top agrar-Leser diese Woche

Welche Themen bewegen die top agrar-Community in dieser Woche? Wir haben eine Auswahl an Stimmen, Meinungen und Gedanken unserer Leserinnen und Leser für Sie gesammelt. Und was meinen Sie?

Einzelhandel erhöht Butterpreise – aber nur für Eigenmarken

Der Einzelhandel hat die Butterpreise der Eigenmarke noch einmal erhöht und weitere Steigerungen sind möglich. Gleichzeitig gibt es Rabatte für Markenprodukte. Wie passt das zusammen?

Diese EU-Länder nutzen den Artikel 148

Staatliche Vorgaben für Milchlieferbeziehungen sind in Europa gang und gäbe. 13 Länder nutzen dies bereits. Auf die Milchpreise hat das allerdings kaum Einfluss.

Trendwende bei Jungbullen? – Erstmals Notierung für Haltungsform 3

Auf dem Schlachtrindermarkt hellt sich die Stimmung weiter auf. Der Markt für Jungbullen steht vor einer Trendwende. Mehr Transparenz gibt es nun bei HF3-Tieren.

Käse treibt die internationalen Milchpreise

An der internationalen Handelsbörse „Global Dairy Trade“ sind die Produktpreise im Schnitt um 1,8 % gestiegen. Ein Preistreiber war Cheddar-Käse der um 8 % gestiegen ist.

Frust um staatliches Antibiotikamonitoring bei Milchkühen

Die ersten Kennzahlen vom staatlichen Antibiotikamonitoring sind veröffentlicht – und sorgen für Verwirrung. Demnach müssen Milchviehbetriebe mit guter Herdengesundheit Maßnahmenpläne schreiben.

Praktische Tipps für die neue Weidesaison

Auch in der Weidesaison gibt es viel für die Rinder zu tun: Tränken, Füttern, Zaunpflege und Co. stehen regelmäßig an. top agrar hat nützliche Infos dazu gesammelt.

Almen als Wildnis? Nicht mit uns!

Kaum ein Thema polarisiert mehr, als die Rückkehr des Wolfes. Josef Brunner, Geschäftsführer des Kärntner Almwirtschaftsvereins, appelliert, sich zum Erhalt unserer Kulturlandschaft zu bekennen.

Westfleisch: „Milchviehhalter verschenken Geld bei Schlachtkühen!“

Für Schlachtkühe aus dem System QM++ gibt es hohe Zuschläge. Westfleisch-Vorstand Johannes Steinhoff vermutet, dass etliche Milchviehhalter Geld liegen lassen.

Rindfleisch aus Haltungsform 3 kommt in Handel - Tierwohl schmeckt bittersüß

„Die Großen“ im Einzelhandel wollen frisches Rindfleisch auf Haltungsform 3 umstellen - möglichst schnell. Leidtragende sind die Erzeuger, die in Windeseile ihre Betriebe umrüsten sollen.

Öko-Regelungen, Schweine in HF3 und der Wolf: Das sagen top agrar-Leser

Welche Themen bewegen die top agrar-Community in dieser Woche? Wir haben eine Auswahl an Stimmen, Meinungen und Gedanken unserer Leserinnen und Leser für Sie gesammelt. Und was meinen Sie?

Hochland will wachsen - mit Schmelzkäse und Handelsmarken

Die Hochland-Gruppe bleibt auf Kurs und erzielte 2023 ein „zufriedenstellendes“ Ergebnis bei volatilen Rahmenbedingungen und Kaufzurückhaltung.

Deutsche essen 30 kg weniger Fleisch als Iren und Portugiesen

Die Verzehrsgewohnheiten in der EU sind sehr unterschiedlich. Deutschland liegt im beim Fleisch gerade mal im unteren Drittel.

Landwirt muss sechsstelligen Betrag für Galloway-Einfangaktion zahlen

Über Monate zog sich eine Einfangaktion von Gallowayrindern hin, die nach Ausbruch im Landkreis Göttingen unterwegs waren. Nun bekommt der angeklagte Tierhalter die Kostenaufstellung.

Rohstoffwert Milch sinkt im April auf 41,6 ct/kg

Der Kieler Rohstoffwert Milch hat im April um 0,5 Cent bzw. 1,2 % nachgegeben. Das berichtet die ZMB.

Özdemir: Entwaldungsfreie Lieferketten so nicht umzusetzen

Die EU-Verordnung über entwaldungsfreie Lieferketten droht zum Bürokratie-Albtraum für EU-Landwirte zu werden. Das hat auch Landwirtschaftsminister Cem Özdemir erkannt und macht nun Druck auf Brüssel.

Özdemir übergibt Förderbescheid über 1,8 Mio. € für Wiedervernässung der Moore

Mit 1,8 Mio. € fördert das BMEL die Initiative toMOORow. Darin sollen Unternehmen im Schulterschluss mit Landwirtschaft und Wissenschaft skalierbare Wertschöpfungsketten für Paludikultur aufbauen.

Kraftfutter am Melkroboter: Kuhindividuell - aber nicht zu viel

Familie Linkmeyer lockt mit leistungsabhängigen Kraftfuttermengen zum Melkroboter.

Warum die Zukunft des Fleischkonsums nicht von Veganern bestimmt wird

Die Tierwohldiskussion vergisst zu oft die Lebensrealität vieler Menschen in Deutschland und könnte deshalb scheitern, sagt der Kulturwissenschaftler Prof. Gunther Hirschfelder im "Blick von außen".

TMR trotz Melkroboter

Das Kraftfutter soll Kühe animieren, zum Melkroboter zu gehen. Doch Familie Schapmann hat das Lockfutter deutlich reduziert und so die Tiergesundheit und Milchleistung verbessert.

Artikel 148: Wieder mal Milch-Theater

Das Melkkarussell läuft rund, die Milchpolitik nicht: Die Lieferbeziehungen sind ein Zankapfel in Politik und Verbänden.

Bundesrat fordert Änderungen der EU-Regeln zum Tiertransport

Die Länderkammer begrüßt die geplanten neuen EU-Tierschutzregeln beim Transport grundsätzlich, befürchtet aber mehr Bürokratie und höhere Kosten.

1,55-Meter-Zaun mit „Nabu-Garantie“ und doch zehn Schafe vom Wolf gerissen

Ein Top-Herdenschutz nach den Vorgaben des Nabu hat die seltenen Schafe eines Halters bei Aurich nicht vor dem Riss bewahrt. Der Züchter ist nun wütend und denkt ans Aufgeben.

Welche Rechte haben Landwirte bei Futter­verunreinigung durch Hundekot?

Die Bauern schneiden derzeit das Gras. Unser Experte erklärt, welche Rechte Sie gegenüber Hundehaltern haben, die ihr Tier auf Ihrer Wiese koten lassen.

„Wenn Wettbewerber den Kopf schütteln, sind wir auf dem richtigen Weg“

Die Molkerei Berchtesgadener Land hat 2022 die Preisrallye nicht mitgemacht und weniger ausbezahlt als andere Molkereien. Geschäftsführer Pointner sieht sich rückblickend bestätigt.

Wenig Bewegung bei den Biomilchpreisen im März

Eine Spanne von 9 ct/kg Milch liegen zwischen dem besten und dem schlechtesten Auszahler im März. Die Nase vorn hat die Molkerei Ammerland mit 60 ct/kg Milch.

Öko-Regelung 5: Kennarten im Grünland durch KI erkennen?

Statt aufwendig die Wiesen und Weiden nach Kennarten abzulaufen, bietet sich eine Alternative an. Doch funktioniert die Erfassung per Drohne? Und wie landen die Daten dann beim Ministerium?

Wenig Jungbullen, Kühe immer fester

Das Angebot an Bullen ist rückläufig und stützt den Markt. Regional deuten sich sogar bessere Preise an. Bei den Schlachtkühen geht es weiter rauf.

Verbraucher kaufen 2024 mehr Fleisch

Die Bundesbürger greifen wieder häufiger zu Fleisch. Das gilt zumindest im Supermarkt. Es gibt aber Gewinne rund Verlierer.

Wegfall der HIT-Meldung ist im Seuchenfall gefährlich!

Die Befreiung der Viehtransporteure von der HIT-Meldepflicht kann im Seuchenfall zum Bumerang werden, warnt Gerburgis Brosthaus, Redakteurin beim Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben.

Vogelgrippe bei Kühen: Wie schätzen Experten die Situation ein?

In den USA weisen die Behörden immer weitere Fälle von Infektionen mit dem aviären Influenzavirus bei Kühen nach. Das Friedrich-Löffler-Institut hat bislang keine Hinweise auf Fälle in Europa.

So laufen Kühe gerne zum Roboter

Automatische Melksysteme entzerren Arbeitsspitzen – vorausgesetzt, die Kühe laufen selbstständig zum Melkroboter. Diese Fütterungsstrategien sollen dabei helfen.

Viehtransporteure müssen nicht mehr an HIT melden

Viehtransporteure müssen in NRW ihre Tierzu- und -abgänge nicht mehr an die HI-Tier-Datenbank melden, wenn sie Ferkel vom Sauenhalter zum Mäster transportieren.

Vom Anbinde- zum Hightechstall für 34 Kühe

Automatisches Melksystem, Saugroboter und Futterband: Matthias Englmeier hat in der Hülle seines Anbindestalls mit geringen Umbaukosten einen Laufstall eingerichtet und dafür in Technik investiert.

Pilotprojekt in den Niederlanden: Virtueller Weidezaun für Milchkühe

Imaginäre Zäune per App ziehen und mit Halsbändern die Herde auf der Weide steuern: Das ist in Deutschland nicht erlaubt, aber in den Niederlanden. Dort testet ein Milcherzeuger das System.

Unions-Agrarminister warnen Özdemir vor Neuordnung der Milchlieferbeziehungen

Der Streit um die Neuordnung der Milchlieferbeziehungen geht in die nächste Runde: Auch die Agrarminister der schwarz geführten Länder stemmen sich gegen die Umsetzung des Art. 148.

Mehr Milch in Polen

Polnische Landwirte steigerten die Milchproduktion im ersten Quartal 2024 expansiv. Entsprechend mehr Milch kommt bei den Molkereien an. Das berichtet die ZMB.

Urteil gegen Landwirt wegen 33 verendeter Rinder gefällt

Weil er 33 Rinder im Stall verhungern ließ, hat das Amtsgericht Rosenheim den Landwirt aus Oberbayern nun verurteilt. Warum es überhaupt soweit kam, ist nun bekannt.

Gezerre um Artikel 148

Die Ampelparteien werden sich offenbar nicht einig, was die nationale Umsetzung des Artikels 148 der GMO angeht. Die Liberalen haben offenbar Bedenken und Änderungwünsche. Was ist zu erwarten?

Blauzunge-Impfstoff in den Niederlanden zugelassen

Während in Deutschland ein autogener Impfstoff vom Markt genommen wurde, ist in den Niederlanden jetzt ein offizieller Impfstoff zugelassen.

Anbindeverbot für Kühe: Özdemir will Frist von fünf auf zehn Jahre verlängern

Der zweite Entwurf des Tierschutzgesetzes sieht eine längere Frist für das Verbot der Anbindehaltung von Rindern vor. Der Bauernverband begrüßt das, kritisiert aber die Vorgaben für die Kombihaltung.

Mehr Biomilch angeliefert

Die deutschen Biomilcherzeuger haben im Jahr 2023 mehr Milch angeliefert. Damit liegt der Anteil an der Gesamtanlieferung auf einer Höchstmarke. Das berichtet die ZMB.

März-Milchpreise mit steigender Tendenz in Nordwestdeutschland

Während die Molkereien in Nord- und Westdeutschland mehr Milchgeld zahlten als im Monat zuvor, zeigt sich im Süden ein stabiles Bild. Keine Molkerei reduzierte die Auszahlung.

Ökodorf Brodowin stoppt Milchproduktion doch nicht

Immer weniger Bedientheken und Kaufzurückhaltung der Kunden belasten das Milch-und Käsegeschäft des Ökodorfs Brodowin. Nun scheint aber eine Trendwende in Sicht.

BMEL: Anbindehaltung verboten - aber nicht für alle

Immer noch gibt es gerade in Süddeutschland viele Milcherzeuger mit Anbindehaltung. Sofern sie mit genug Grünland versorgt sind und max. 50 Tiere haben, könnte es weitergehen. Auch langfristig.

Stabile Milchanlieferung in der EU

Die EU-Milchanlieferung ist zuletzt stabil zur Vorjahresmenge geblieben. Ein Land übertraf zum ersten Mal seit November 2022 die Vorjahreslinie.

Urteil: Rinderexport nach Marokko war korrekt

Der Verkauf von Rindern nach Marokko vor einigen Monaten war zulässig. Er darf demnach nicht vom Landwirtschaftsministerium Niedersachsen eigenmächtig verboten werden, urteilt das Verwaltungsgericht.

Fußbodenheizung und Föhn für Kälber

Innerhalb von vier Jahr von mehr als 3 % Kälbersterblichkeit auf unter 1 %. Das hat US-­Milchviehhalterin Sheri Meinholz mit konsequentem Management und 45 Mitarbeitern geschafft.

Ausbruchsicher durch die Weidesaison

Vor der Weidesaison sollten Rinderhalter die Zäune instand setzen, damit es während der Weidezeit zu möglichst wenig Reparaturarbeiten und Ausbrüchen kommt. Wir erklären, worauf es zu achten gilt.

Bayern vereinfacht Antragstellung für Tierwohlförderung BayProTier deutlich

Statt zwei Anträge müssen Tierhalter in Bayern jetzt nur noch einen Antrag für das Tierwohlprogramm BayProTier stellen. Zudem entfällt das taggenaue Bestandsregister.

Blauzunge: Hersteller ruft Impfstoff zurück

Wegen "Mängel bei Inprozesskontrollen" ruft die Firma SAN Group Biotech den autogenen Impfstoff gegen die Blauzungenkrankheit zurück. Was Tierhalter jetzt wissen müssen.

Umfrage: So bewerten top agrar-Leser die Drohnenförderung

Die Drohnenförderung durch das BMEL kommt nicht überall gut an, zeigt eine top agrar-Umfrage. Teilnehmer äußern deutliche Kritik – und wünschen sich, dass ein anderes System gefördert wird.

Tönnies darf Vion-Betrieb in Altenburg übernehmen

Das größte deutsche Schlachtunternehmen wächst weiter und übernimmt den Rinderstandort in Altenburg. Der Konzern setzt bei Rindfleisch voll auf Wachstum.

Eine Nachsaat nach dem ersten Schnitt ist möglich

Diese Woche bleibt es kalt und regnerisch, am Wochenende kommt dann der ersehnte Temperatursprung. Jetzt ist übrigens ein guter Zeitpunkt, Nachsaaten im Grünland durchzuführen. Wir sagen, warum.

Was tun, wenn die Geburt stockt

Die meisten Geburten schaffen Kühe allein. Worauf zu achten ist, wenn doch Hilfe notwendig wird, berichtet Prof. Dr. Holm Zerbe von der Klinik für Wiederkäuer der Uni München.

Dieser Futterzusatzstoff soll Methanausstoß von Rindern senken

Die dänische Regierung will den Einsatz eines Futtermittelzusatzstoffes fördern, der die Methanproduktion von Rindern senkt.

Lesermeinungen zur Fleisch-MwSt., der Risikoausgleichsrücklage & DMK-Protesten

Welche Themen bewegen die top agrar-Community in dieser Woche? Wir haben eine Auswahl an Stimmen, Meinungen und Gedanken unserer Leserinnen und Leser für Sie gesammelt. Und was meinen Sie?

Insektenprotein, Fahrverbote & Artikel 148 bewegen die top agrar-Leser

Welche Themen bewegen die top agrar-Community in dieser Woche? Wir haben eine Auswahl an Stimmen, Meinungen und Gedanken unserer Leserinnen und Leser für Sie gesammelt. Und was meinen Sie?

Jungbullen verschmäht - Haltungsform 3 boomt

Während sich QS-Jungbullen im bisherigen Jahresverlauf schwer tun, boomt die Nachfrage nach HF3-Rindern. Wie geht es weiter?

Was wächst denn da? Fragen Sie die App!

Wem unbekannte Gräser und Kräuter unter die Augen kommen, der muss kein Nachschlagwerk aus dem Bücherregal holen. Smarter sind Apps – bzw. deren Fotoerkennung. Hier eine kleine Übersicht.

VEZG startet mit eigener Notierung für Haltungsform 3

Die Vereinigung sieht die Transparenz bei Schlachtrindern in Gefahr. Wegen der steigenden Bedeutung von HF3-Schlachtrindern führt die VEZG nun eine separate Preisempfehlung ein.

Schlachtkühe sind begehrt - Färsenmarkt freundlich

Auf dem Markt für Schlachtkühe fehlt das Angebot. Die Schlachter suchen händeringend. Die Preisabstand zu den Bullen wird immer kleiner.

Fest der europäischen Braunviehzucht

Tausende Besucher pilgerten letztes Wochenende nach Imst zur Brown Swiss Europa- & Bundesschau. Die Schweiz war unschlagbar, trotzdem konnten sich die österreichischen Züchter stark präsentieren.

Einen Monat melkfrei

Matthias und Wiebke Icken führen ihren Milch­vieh­betrieb Nahe der Nordseeküste auf die neuseeländische Art. Von Januar bis Mitte Februar stehen alle Kühe trocken.

Dänische Rinderhalter müssen Gülleausbringung reduzieren

In Dänemark endet die Ausnahme von der EU-Nitratrichtlinie. Dann sind bei der Gülleausbringung nur noch 170 kg N/ha erlaubt. Das stellt viele Rinderhalter vor große Probleme - und zwar kurzfristig.

Milchwerke Schwaben: Märkte für Milchprodukte bleiben 2024 stabil

Die Milchwerke Schwaben blicken auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2023 zurück und gehen von stabilen Produktpreisen für 2024 aus.

Molkereimitarbeiter planen Protestaktion gegen Kündigungen beim DMK

Für Dienstag kündigt die Gewerkschaft bei der Aufsichtsratssitzung des Deutschen Milchkontors eine Protestaktion an. Die Molkerei will 150 Mitarbeiter entlassen.

Partner seit 30 Jahren: Pinzgau Milch produziert für Rewe „Ja! Natürlich“

Vor 30 Jahren wurde Österreichs größte Bio-Marke „Ja! Natürlich“ gegründet. Seither liefern die Bergbauern aus dem Pinzgau mit ihrer Milch den Rohstoff für Milchprodukte der Rewe-Bioschiene.

Grassilo: Fünf Tipps für besseres Futter

Verbesserungspotenzial gibt es immer. Doch damit gute Silagen überhaupt gelingen können, müssen Bewirtschafter von Intensivgrünland einige Grund­regeln konse­quent beachten.

Arla weiht ersten Innovationshof in Deutschland ein

Als einen weiteren Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit beschreibt Arla den neuen Innovationshof. Landwirt Kevin Anhamm soll Maßnahmen testen, mit denen sich Treibhausgasemissionen reduzieren lassen.

China will Markt für deutsches Rindfleisch öffnen – Schweinefleisch muss warten

Nach über 20 Jahren will China die BSE-Importbeschränkungen für deutsches Rindfleisch fallen lassen. Auch für Äpfel soll der Markt geöffnet werden. Bei Schweinefleisch gehen die Verhandlungen weiter.

Naturschutz öffnet sich für leichtere Wolfsentnahme im Alpenraum

Der Bund Naturschutz Bayern spricht sich für eine einfachere Entnahme von Wölfen nach einem Riss an über einjährigen Rindern auf Almen aus. Am Schutzstatus des Beutegreifers will er nicht rütteln.

Milchpreise decken Kosten nicht – Börsenpreise fallen weiter

Auch Anfang des Jahres übersteigen die Produktionskosten die durchschnittlichen Milchpreise. Aktuelle Entwicklungen an der Börse und internationaler Produktpreise deuten keine Trendwende an.

Weide optimal für Mutterkühe vorbereiten

Wie sollten Landwirte Weiden für Mutterkühe vorbereiten? Mit welchen Argumenten kann ich für Mutterkuhhaltung werben? Das waren u.a. Themen bei einer Veranstaltung auf Haus Düsse.

Gänsefraß nimmt überhand - Population hat sich längst erholt

Was die einen als Erfolg des Artenschutzes sehen, entwickelt sich mittlerweile zur Plage mit heftigen Ernteschäden. Tausende Gänge fallen über die jungen Getreidebestände und das Grünland her.

Özdemir betont: Kein hohes "Entwaldungsrisiko" in Deutschland

Die EU-Verordnung für entwaldungsfreie Lieferketten sorgt weiterhin für Kritik. Özdemir fordert die EU-Kommission dazu auf, pragmatische Lösungen zu finden - oder das Startdatum zu verschieben.

Wie den Weidezaun optimal unter Strom setzen?

Ein elektrischer Weidezaun bietet eine hohe Hütesicherheit. ­Wir zeigen, worauf Sie beim Weidezaungerät achten sollten und welches nützliche Zubehör es gibt.

Klee im Grünland etablieren

Das Einbringen von Rot- und Weißklee in das Grünland hilft nicht nur Stickstoffdünger einzusparen, sondern kann auch die Futteraufnahme verbessern. Tipps, wie die Etablierung gelingt.

Was bringt der Artikel 148 für Milcherzeuger?

Der Artikel 148 soll die Position der Landwirte am Milchmarkt stärken. Doch dazu gibt es ganz unterschiedliche Meinungen beim Bundesverband der Milcherzeuger und dem Milchindustrieverband.

Blauzunge: Hohes Infektionsrisiko ab Mai erwartet

Mit den Temperaturen steigt auch das Infektionsrisiko der Blauzungenkrankheit. Davor warnt das Friedrich-Loeffler-Institut. Der Einsatz eines autogenen Impfstoffes sei zu empfehlen.