Q-Experten: Tierärztliches Kompetenznetzwerk für Herdenconsulting GbR

top agrar - aktuelle Schlagzeilen für Rinderhalter

Die nachfolgenden Artikel stammen aus top agrar ONLINE und werden automatisch aktualisiert.
Bitte klicken Sie auf die Überschriften, um mehr zu erfahren.

Interview: Passen Agroforst und Kühe zusammen?

Bäume und Hecken auf landwirtschaftliche Flächen zu pflanzen, kommt vielen Landwirten noch ungewohnt vor. Burkhard Kayser erklärt, wieso sich Agroforst und Kühe gut ergänzen.

Futtermittelhersteller deuka verschmilzt mit Tochterunternehmen zu DTC

Ob Eigenmischung, Fütterung mit Mischfutter oder eine Kombination aus beidem: Das zusammengewachsene Unternehmen DTC soll alle Kunden vollumfänglich bedienen.

Lidl: Schnellere Umstellung auf Haltungsformstufe 3 und eigenes Label

Lidl will bei Frischfleisch früher mehr Ware aus Haltungsform 3 listen. Zudem führt Lidl ein eigenes Label ein, rückt die Gesundheit bei Hähnchen in den Fokus und fordert die Politik zum Handeln auf.

Agroforst: Der Bauernhofidylle eine Renaissance geben

2018 war aufgrund der Dürre ein Katastrophenjahr auf Rieckens Eichhof. Hofnachfolger Felix beschäftigte sich mit Agroforst, um den Betrieb resilienter zu machen – und hat neue Mitarbeiter gewonnen.

Biomilch bleibt Verlustgeschäft

Der Bio-Milchpreis hat sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt. Dass er jedoch weiterhin die Kosten nicht deckt, zeigt erst die Vollkostenrechnung.

Argentinische Milchproduktion sinkt deutlich

Schon seit dem letzten Jahr sinkt die produzierte Milchmenge in Argentinien. Wie viel Menge fehlt tatsächlich und was sind die Gründe?

Die Deutschen haben wieder (etwas) mehr Lust auf Fleisch

Anfang 2024 steigt die Nachfrage der privaten Haushalte nach Fleisch, Geflügel und Wurst gegenüber dem Vorjahresmonat leicht an. Selbst beim Rindfleisch zeigte sich ein Zuwachs.

Cow-PV: Kühe, Heu und Solarstrom auf einer Fläche

Einachsig nachgeführte Modultische lassen sich so steuern, dass sie Kühen Schutz bieten, aber auch die Heuernte möglich ist. Wir sprachen mit Dr. Stephan Schindele von BayWa r.e. über die Vorteile.

Biomilch bleibt auf Rekordniveau

Der durchschnittliche Biomilchpreis lag im Jahr 2023 nur 0,6 ct unterhalb des Rekordergebnisses von 2022. Von Januar bis Dezember lieferten Biomilcherzeuger rund 5 % mehr Menge an.

Jahresmilchpreis 2023: Deutliche Abschläge beim Milchgeld

Die Milchverarbeiter zahlten im Jahr 2023 im Schnitt 45,7 ct/kg an ihre Lieferantinnen und Lieferanten. Das waren 6,8 ct/kg weniger als im Vorjahr.

Jungbullen warten auf Ostergeschäft, Schlachtkühe freundlich

Die Jungbullenpreise treten auf der Stelle. Bei den Schlachtkühen ist die Lage etwas freundlicher.

Beschäftigungsmaterial für Kälber - gut und günstig

Kälber nehmen Beschäftigungsmaterial an – wenn es zu ihren Bedürfnissen passt. Welche Möglichkeiten es gibt und wie der Arbeitsaufwand gering bleibt, zeigt ein Projekt.

Netzwerk Fokus Tierwohl sucht Teilnehmer-Betriebe

Für die zweite Förderphase sucht das Netzwerk Fokus Tierwohl Betriebe mit einem zukunftsweisenden Konzept für mehr Tierwohl und Nachhaltigkeit zur Unterstützung der Projekte und zum Austausch.

Übergangsfrist endet: Separate Deckbullenbucht wird Pflicht!

Am 1. April endet eine Übergangsfrist für mehr Arbeitsschutz im Kuhstall. Dann sind Deckbullenbuchten verpflichtend und es gibt Vorgaben für das Fixieren von Rindern beim Besamen oder Behandeln.

Kuhstall: In viel Komfort für Tier und Mensch investiert

Familie Zijlstra hält rund 1700 Kühe an einem Standort. Die Tiere stehen in neuen Laufställen und werden im 60er-Außenmelker-Karussell gemolken.

Jochen Borchert hält nichts von Özdemirs Tierwohlcent

Der Chef der Borchert-Kommission zeigt sich im Interview enttäuscht von den bisher erzielten Resultaten beim Umbau der Tierhaltung und geht mit der Ampel hart ins Gericht.

Wie bauen Sie den Weidezaun?

Das Installieren neuer Zaunphäle oder das Spannen von Stacheldraht ist lästig und zeitaufwändig. Welche nützlichen Hilfsmittel setzen Sie sein? Wir sammeln Ihre Tipps aus der Praxis!

Batch Milking: Melken im großen Stil

Der Betrieb Agrarprodukte Altreetz melkt 560 Milchkühe an zwölf Robotern. Alle Tiere stehen auf Stroh – das ist nicht alltäglich.

Preise für Biomilch im Januar konstant

Biolandwirte erhalten seit einiger Zeit einen nahezu konstanten Milchpreis. Im Januar erhöhte eine Molkerei das Milchgeld. Ein anderer Auszahler kürzte, während viele das Niveau des Vormonats hielten.

Verbot der Anbindehaltung: Verbände im Süden lehnen Gesetzentwurf ab

Die Verbände der süddeutschen Milchwirtschaft lehnen den Entwurf zur geplanten Änderung des Tierschutzgesetzes in der jetzigen Form entschieden ab und fordern Anpassungen.

Camembert-Pilz immer schwerer zu züchten – Ist der Käse am Ende?

Um den berühmten französischen Weichkäse Camemberts herzustellen, wird der Pilz Penicillium camemberti benötigt. Der ist auf nicht mehr in ausreichender Menge vermehrbar.

Noch viel Potenzial in Milchkuhställen

Derzeit finden die Düsser Milchviehtage statt. Die Messe ist Treffpunkt für Milcherzeugerbetriebe und soll für neue Ideen sorgen, wie leichte Veränderungen viel bewirken können.

Grasernte: Schnitt nach Maß

Nach dem nassen Herbst stehen einige Grünlandwirte vor teils besonderen Herausforderungen. Hier finden Sie einige Tipps für eine optimale Nutzung, um hohe Futterqualitäten zu erzielen.

So schneidet der Weidemann 5080T im top agrar-Vergleichstest ab

Der Weidemann war etwas kleiner als die anderen Kandidaten der Testgruppe. Abgesehen von den geringeren Hubwerten konnte er aber gut mithalten.

Unternehmensgruppe Theo Müller schließt Landliebe-Standorte

Die Landliebe-Standorte Heilbronn und Schefflenz haben keine wirtschaftliche Perspektive. Müller will sie bis Sommer 2026 schließen. Produktion und Vertrieb der Produkte sind aber weiter geplant.

Wie aussagekräftig sind die ersten Antibiotika-Kennzahlen für Milchkühe?

Die ersten bundesweiten Kennzahlen zum Antibiotika-Einsatz in der Milchviehhaltung sind veröffentlicht. Doch die Datengrundlage ist zweifelhaft und damit womöglich auch das Ergebnis.

Internationale Milchpreise steigen um 0,5 %

Der Durchschnittspreis für Milchprodukte an der Handelsbörse „Global Dairy Trade“ stieg um 0,5 % auf 3.664 $/t.

Rinderschlachtungen wandern nordwärts

Die Schlachtungen von Rindern in Deutschland schrumpfen nicht mehr. Sie verschieben sich aber zwischen den Bundesländern.

Neue Allianz im Viehhandel: UEG und VzF bündeln Kräfte

Der Strukturwandel erfasst auch den Viehhandel. Nun entsteht ein neues Schwergewicht, das bundesweit aktiv ist.

Wie viel kostet ein wolfsabweisender Herdenschutzzaun?

Weidetierhalter geraten vermehrt unter Druck, ihre Herden effektiv vor Wolfsattacken zu schützen. Welche Kosten kommen dabei auf sie zu? Ein Rechenbeispiel.

UTP-Richtlinie: „Ich sehe keine deutliche Verbesserung für Lieferanten“

Im top agrar-Interview zieht Prof. Lademann eine ernüchternde Bilanz zum AgrarOLKG gegen unlautere Handelspraktiken. Um die LEH-Macht zu brechen, schlägt er einen Strategiewechsel vor.

Arla: Klimabilanz verbessert und Nachzahlung von 2,07 Cent

Weniger Milchgeld im Vergleich zu 2022, aber dennoch ein besseres Milchjahr als Mitte 2023 erwartet war: Die Molkerei Arla zahlt seinen Lieferanten nachträglich 2,07 Cent.

Friesland Campina: Weniger Umsatz und keine Nachzahlung

Dieser Jahresbericht löst wohl wenig Begeisterung aus: Der Umsatz von Friesland Campina ist 2023 um 7,1 % gesunken. Das Nettoergebnis liegt bei -149 Mio. €. Lieferanten erhalten keine Nachzahlungen.

Lemmer-Fullwood: Neue Technik für den Melkroboter

Lemmer-Fullwood hat ein neues Tool zur Zellzahlmessung für den M2erlin Melkroboter auf den Markt gebracht.

Düsser Milchviehtage: „Frischer Wind tut gut!“

Vom 21.-22. Februar finden auf Haus Düsse (NRW) die Düsser Milchviehtage statt. Ein Besuch der Fachausstellung lohnt sich – auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten.

Das hilft gegen Parasiten und Juckreiz bei Rindern

Bei Mutter- und Milchkühen kann die Räude im Stall zur lästigen Begleiterscheinung werden. Was den Juckreiz bei den Kühen auslöst und was hilft, beschreibt Tierärztin Anna Lena Lindau.

Jetzt noch Plätze zur Milchviehtagung in Ried sichern

Bald ist es soweit: Am 27. Februar 2024 findet das top agrar Dairy Event in Ried statt. Diesmal steht die Tagung unter dem Motto Eutergesundheit, Know-How von sieben Referenten. Jetzt Plätze sichern!

Mehr Milch in fast allen Bundesländern

Bis auf Brandenburg stieg die Milchproduktion in allen Bundesländern. Auch die Biomilch-Produktion hat 2023 erneut zugelegt auf einen Anteil von jetzt 4,4 %.

IG-Milchbarometer sinkt: Schwächere Nachfrage aus Asien erwartet

Marktexperten korrigieren ihre Prognosen für die Milchpreise in diesem Jahr, weil die internationale Nachfrage schwächelt. Das IG-Milchbarometer sinkt um 2,9 Cent auf 43,4 ct/kg Milch.

Werden Kühe und Färsen bald noch knapper?

Ein knappes Angebot und gute Nachfrage sorgen derzeit für stabile Preise und gute Aussichten bei Schlachtkühen und Färsen.

FDP mauert bei Özdemirs Tierwohlcent

Eine Tierwohlabgabe ist nach Überzeugung von FDP-Agrarsprecher Hocker keine Lösung für die Probleme der deutschen Tierhalter, zumal nicht garantiert sein, dass dieses Geld auf den Höfen ankomme.

Bundesweite Antibiotika-Kennzahlen veröffentlicht

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat die bundesweiten Therapiehäufigkeiten mit Antibiotika veröffentlicht. Erstmals auch für Milchkühe, Sauen und Legehennen.

Das ist der Tele-Radlader Schäffer 8620 T-2

Der Teleskopradlader von Schäffer bietet eine Reihe von Zusatzfunktionen. Mittlerweile gibt es die Generation T-3 mit einer neuen Kabine und überarbeiteter Arbeitshydraulik.

Vollkosten für Bioverbandsmilch steigen auf knapp 70 Cent

Bioland und Naturland haben den Orientierungspreis für Biomilch aktualisiert. Gegenüber Sommer 2023 steigt er auf 69,6 ct/kg. Der tatsächliche Biomilchpreis lag im Vorjahr jedoch 12 ct/kg niedriger.

Schweiz exportiert weniger Käse

Im Jahr 2023 hat die Schweiz mengenmäßig erstmals mehr Käse importiert als exportiert. Grund dafür sind unter anderem sinkende Exportzahlen. Das berichtet der LID.

Fleisch- und Milchalternativen: GEA investiert 18 Mio. € in alternative Proteine

In-vitro-Fleisch, pflanzliche Milchdrinks und fermentierte Lebensmittel: Das aus der Milchvieh- und Agraranlagentechnik bekannte Unternehmen GEA baut ein Technologiezentrum für "New Food" in den USA.

2024 startet mit durchwachsenen Milchpreisen

Im Januar zeigt sich ein gemischtes Bild im top agrar-Milchpreisbarometer: Einige Molkereien kürzten das Milchgeld, andere zahlten mehr aus als im Dezember.

Fonterra erhöht Milchpreisprognose

Steigende Nachfrage, höhere Produktpreise: Der neuseeländische Molkereikonzern Fonterra erhöht seine Milchpreisprognose für die kommenden Monate.

Hackfleisch beliebter als Edelteile?

Verbraucher greifen seltener zu teuren Teilstücken vom Rind. Dennoch: Die Preise für Schlachtkühe steigen, Jungbullen sind nur knapp verfügbar – sind die Marktaussichten also gut?

Weniger Kühe im Jahr 2023 geschlachtet

Die Zahl der geschlachteten Milchkühe lag im Jahr 2023 nur knapp unter der des Vorjahres. Regional gab es deutliche Unterschiede.

Mehr Tierwohl ohne Aufpreis aus dem Ausland?

Edeka bietet Eigenmarke-Käse mit eigenem Label in der Haltungsform 3 an. Aber: Kunden zahlen dafür keinen Aufpreis und der Käse kommt teilweise aus dem Ausland - das sorgt für Kritik.

Milchpreise im EU-Mittel 2023 gesunken

Die Milcherzeugerpreise in der EU-27 gaben im Jahresverlauf von 2023 zunächst nach und zogen im Herbst wieder an. Für den Jahresdurchschnitt bedeutete dies dennoch ein Minus gegenüber 2022.

Warum Sie den Futtermischwagen regelmäßig warten sollten

Der Futtermischwagen läuft auf Rinderbetrieben täglich. Doch wie steht es um eine Wartung?

Bundesfinanzministerium bleibt skeptisch bei Özdemirs Tierwohlabgabe

Das Eckpunktepapier des BMEL zu einer Tierwohlabgabe hat nicht überall für Begeisterung gesorgt. Auch im Bundesfinanzministerium hält man sich bedeckt und verweist auf mögliche Probleme.

Wie steht es um den Milchmarkt in Australien und Neuseeland?

Während die Milcherzeugung in Australien stabil ist, hat Neuseeland 2023 mehr Kühe geschlachtet. Die Exporte sind dennoch gestiegen. Das berichten AMI und ZMB.

Ist die Teller-Trog-Diskussion zu einfach gerechnet?

Veredelungsbetriebe verbrauchen zu viel hochwertiges Getreide, sagen Kritiker. Prof. Wilhelm Windisch, Uni München, liefert im Interview mit der Zeitschrift SUS gute Argumente für die Tierhalter.

Verbände warnen: Geld aus Tierwohlabgabe darf nicht im Bundeshaushalt versickern

Der Tierwohlcent könnte laut Agrarminister Özdemir eine Verbrauchssteuer werden. Damit wäre aber keine Zweckbindung verbunden, so dass die Tierhalter leer ausgehen könnten, warnen WLV und ISN.

Antibiotika: „So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig“

Milcherzeuger sollen weniger Antibiotika einsetzen. Doch ist dieser pauschale Ansatz überhaupt sinnvoll oder möglich? Tierarzt Dr. André Hüting im Interview.

Antibiotika-Monitoring für Milchkühe startet

Bisher galt das Konzept zur Antibiotikaminimierung nur für die Mast. Doch jetzt müssen auch Milcherzeuger die Verbräuche reduzieren. Ein Überblick, was das für die Praxis bedeutet.

Fleischsteuer: So sehen die Eckpunkte für Özdemirs Tierwohlcent aus

Agrarminister Cem Özdemir hat ein Konzept für eine neue Verbrauchsteuer auf Fleisch und Fleischprodukte erarbeitet. Damit soll der Umbau der Tierhaltung finanziert werden. Doch es bleiben Fragen.

Zukunft der Tierhaltung: Warum der LEH die entscheidende Rolle spielt!

Tierhalter sollen auf höhere Haltungsstufen umstellen. Doch zahlen wollen weder Verbraucher noch der Staat. Lösen kann das Dilemma nur der Handel, meint Prof. Dr. Achim Spiller.

Milchprodukte: China kauft weniger auf dem Weltmark ein

2023 importierte China deutlich weniger Milchprodukte als im Vorjahr. Neben Vollmilchpulver wurde auch weniger Flüssigmilch importiert. Käse und Molkenpulver dagegen führte China vermehrt ein.

Internationale Milchpreise steigen um 4,2 %

Der Durchschnittspreis für Milchprodukte an der Handelsbörse „Global Dairy Trade“ stieg um 4,2 % auf 3.571 $/t.

Frachter mit 14.000 Schafen und 1.500 Rindern seit einem Monat nicht entladen

Wegen der Huthi-Angriffe im Roten Meer musste ein australischer Viehfrachter umkehren. In Australien darf er aber vorerst nicht wieder entladen werden.

Strafanzeige: Landwirt entsorgt 200 l Milch in Fluss

Freitagmittag wurde der Polizei gemeldet, dass eine weiße Substanz im Fluss Isen bei Oberdorfen schwimmt. Ein Landwirt hatte dort Milch entsorgt.

Präzisionsfermentation: neue Industrie im „Agrarland Nr. 1"?

Noch ist die sogenannte Präzisionsfermentation ein Wortungetüm der Nische. Künftig könnte sich eine neue Industrie in diesem Feld entwickeln. Das hat eine niedersächsische Studie herausgearbeitet.

Herdenmanagerin setzt auf Milchleistung durch Kontinuität

Manuela Illgen arbeitet seit 20 Jahren bei der Agrargenossenschaft Langenchursdorf. Ihr größtes Augenmerk liegt auf der Eutergesundheit und der Mitarbeiterführung.

Haferdrinks vom Milchkuhbetrieb: „Ährenbrüder“ zeigen, wie gut das funktioniert

Vegane Milchalternativen bieten landwirtschaftlichen Betrieben neue Standbeine. Dass das Synergien aus regionaler Wertschöpfung erzeugen kann, zeigen drei Brüder aus NRW mit ihrem Haferdrink.

Der Handel will nicht der Sündenbock sein

Angefeuert durch die Bauernproteste fürchtet der Lebensmitteleinzelhandel jetzt politische Einflussnahme. Er will sich wehren und sieht bei sich keine entscheidende Marktmacht bei der Preisbildung.

Trinkmilch-Preise im Handel bleiben konstant

Die Preisverhandlungen zwischen LEH und Milchverarbeitern zeigen weder große Preissprünge noch Verluste. An den Enverbraucherpreisen sollte sich jedoch etwas ändern, meint Dr. Hans-Jürgen Seufferlein.

Landwirtschaft in Kasachstan und Usbekistan erleben

Weite Steppenlandschaft, Besuch von großen Ackerbau und Milchvieh-Betrieben sowie orientalische Kultur. Das bietet eine Agrarreise nach Kasachstan und Usbekistan.

Özdemir-Ministerium: Keine Zugeständnisse beim Anbindeverbot von Kühen

Das Landwirtschaftsministerium gab diese Woche den Entwurf zur Änderung des Tierschutzgesetzes in die Länder- und Verbändeanhörung. Die Novelle würde das Aus für die meisten Anbindebetriebe bedeuten.

Bauern protestieren und der Handel schafft derweil neue Fakten

Seit mehr als sechs Wochen die gleiche Situation: Bauern toben, Politiker zaudern. In diesem Getöse schafft der deutsche ­Lebensmittelhandel Fakten - wieder einmal. Ein Kommentar:

Fressen Kühe unsere Lebensmittel weg?

Nutztiere gelten in Debatten häufig als Konkurrenten zur menschlichen Ernährung. Ein Rechenmodell zeigt, dass dies nicht stimmt. Rinderhalter können damit auch die eigene Ration bewerten.

Welttag der Feuchtgebiete: ein Grund zum Feiern?

Der 2. Februar ist Welttag der Feuchtgebiete. Einerseits sind nasse Moore für den Klimaschutz wichtig. Andererseits bedroht die Wiedervernässung landwirtschaftliche Betriebe. Zum Stand der Dinge.

Rohstoffwert Milch sinkt auf 42,7 ct/kg

Um 1,0 Cent sinkt der Kieler Rohstoffwert Milch im Januar. Grund dafür sind geringere Preise für Butter und Magermilchpulver.

Trotz steigendem Absatz bleiben die Biomilchpreise stabil

Auf dem Biomilchmarkt geht es ruhig zu. Seit Monaten gibt es kaum Preisveränderungen. Im Dezember gab es eine Preisrücknahme sowie eine Milchgelderhöhung. Dafür steigt der Absatz.

Politische Unsicherheit treibt Terminhandel mit Milchprodukten

An der Terminbörse EEX in Leipzig hat der Handel mit Molkereiprodukten einen neuen Höchststand erreicht. Je nach Produktgruppe gab es 2023 allerdings unterschiedliche Ergebnisse.

Ab nächstem Jahr darf Gülle nur noch mit dem Schleppschlauch aufs Grünland

Ab 2025 ist auf Grünland die bodennahe Bandablage verpflichtend. Ziel ist, die Emissionen von Ammoniak zu verringern. Es gibt aber noch weitere Möglichkeiten. Entscheidend ist nicht nur der TS-Gehalt.

Anbindehaltung umgebaut: top agrar zeigt sieben Praxisbeispiele

Wie kann der Schritt weg vom Anbindestall aussehen? top agrar stellt verschiedene Wege von Familienbetrieben vor - von der cleveren Umbaulösung bis zum Neubau.

Höhere Preise für Jungbullen und Schlachtkühe

Die aktuellen Preisentwicklungen bei Jungbullen und Schlachtkühen sind etwas undurchsichtig. Die freundliche Tendenz bleibt.

Wie Sie Herdenschutzzäune von Bewuchs freihalten

Wer wolfssichere Zäune unterhält, beschäftigt sich mit der Frage, wie der unterste Draht frei von Bewuchs bleibt. Die LWK Niedersachsen stellt Möglichkeiten vor.

Bayern: Blutuntersuchungen auf BHV1 und Co. seltener nötig

Bayern will den Zeitabstand der Blutuntersuchungen auf BHV1, Brucellose und Leukose bei Mutterkühen auf fünf Jahre erhöhen.

DBV-Milchreferentin: "Ich möchte positive Zukunftsbilder zeichnen"

Leonie Langeneck ist seit Jahresbeginn Milchreferentin des DBV. Im Interview erklärt sie, welche Ziele sie sich für diese Position setzt und wie der DBV die Milchkuhhalter unterstützt.

Zweimal frisches Kolostrum für die Kälber

Im Abkalbestall melken und Kolostrum tränken – das ist das bewährte Konzept von Volker Hinrichsen.

Wie kann KI Milchviehbetriebe im Alltag unterstützen?

Gerald Maatmann weiß genau, welche Ansprüche er an Künstliche Intelligenz in seinem Kuhstall stellt. Wichtig sei es, Prozesse zu vereinfachen und mehr Informationen zu gewinnen.

Wirtschaftsdünger auf Grünland: Streifenförmig ohne Güllewürste

Ab nächsten Jahr müssen Sie Gülle auf Grünland streifenförmig ausbringen. Wir haben einen Fachmann gefragt, wie das in der Praxis funktionieren kann und welche Probleme auftreten können.

Haltungsform 3 beim Edeka-Käse ohne Aufpreis ist für Landvolk ein Affront

Ein höherwertiges Produkt zum gleichen Preis anzubieten ist das falsche Signal, beklagt der Bauernverband nach der Anküdnigung Edekas, den Eigenmarken-Käse auf Haltungsform 3 umzustellen.

VEZG-Preise für Schlachtrinder nur noch am Montag

Die VEZG stellt ihre Preisfeststellung für Schlachtrinder am Donnerstag ein und veröffentlicht nur noch montags Preise. Das hat einen einfachen Grund.

Bundesländer wollen Özdemirs GAP-Reform abwehren

Als Konsequenz aus den Bauernprotesten rücken die Agrarminister der Länder von Reformbemühungen an den aktuellen GAP-Agrarzahlungen ab. Kürzungen an der Basisprämie für neue Öko-Regelungen fürs Grünland stoßen auf Widerstand.

Urteil: Tierarzt muss Einkaufspreise für Medikamente offenlegen

Das Landgericht Osnabrück urteilte in einem Einzelfall, dass eine Tierarztpraxis ihre Einkaufspreise offenlegen muss.

Bundesrat: Bayerns Veto gegen das Anbindeverbot droht zu scheitern

Die bayerische Bundesratsinitiative gegen ein weitgehendes Verbot der Anbindehaltung wird voraussichtlich erfolglos bleiben.

Wie ein bayerischer Milchviehhalter den Sprung zum Laufstall geschafft hat

Familie Fischer hat ihren Anbindestall zur Fresshalle umgebaut und in eine neue Liegehalle mit Melkroboter investiert. Das war günstiger als ein Neubau und bringt arbeitswirtschaftliche Vorteile.

Staatlicher Eingriff in Milchlieferbeziehungen bleibt umstritten

Im Bundestag fand eine Expertenbefragung statt zur Umsetzbarkeit des Artikel 148. Die Meinungen lagen weit auseinander. Das BMEL plant einen Verordnungsentwurf.

Greenpeace vermisst bei Tierhaltungskennzeichnung Pflicht zur Weidehaltung von Kühen

Ohne Pflicht zur Weidehaltung stellt die Haltungskennzeichnung für Umweltschützer einen Rückschritt dar. Denn Lieferanten von Weidemilch müssten ihre Ware künftig in der Frischluftstall-Stufe verkaufen.

Diese Herausforderungen stellen sich 2024 auf dem Milchmarkt

Für 2024 sagt der Milchindustrie-Verband stabile Milchpreise voraus. Dennoch haben Milchbauern und Milchindustrie mit Kostensteigerungen und herausfordernden Themen zu tun.

Mehr deutsches Rindfleisch in Drittstaaten exportiert

Die EU-Staaten haben 2023 deutlich mehr Rindfleisch exportiert. Vor allem ein Land verbuchte ein großes Plus.

Vom Anbinde- zum Hightechstall für 34 Kühe

Automatisches Melksystem, Saugroboter und Futterband: Matthias Englmeier hat in der Hülle seines Anbindestalls mit geringen Umbaukosten einen Laufstall eingerichtet und dafür in Technik investiert.

Lohnt sich der Umbau zum Laufstall?

Der Anbindehaltung von Milchkühen droht das Aus. Weil der Bau eines neuen Laufstalls extrem teuer ist, kann ein Umbau die Lösung sein. Das zeigen Beispiele aus der Praxis.

Verwaltungsgericht untersagt Kreis Wesel Tötung von Wolf Gloria

Der Kreis Wesel hatte mühsam eine Abschussgenehmigung gegen die seit Jahren bekannte Problemwölfin Gloria erwirkt. Wie sich nun zeigt, war das offenbar nicht juristisch wasserdicht.